Perkutane Laser-Diskus-Dekompression (PLDD)

Bei der perkutanen Laser-Diskus-Dekompression (PLDD) handelt es sich um ein minimalinvasives Verfahren zur Behandlung kleiner Bandscheibenvorfälle, welche eine deutliche Nervenreizung hervorrufen. Hierbei werden Sie genau wie bei der PRT auf dem Bauch mit Hilfe einer Lagerungsrolle auf der Behandlungsliege positioniert. Anschließend wird eine Sonde, unter ständiger Bildkontrolle, bis in die Bandscheiben geführt. Zusätzlich wird von der Gegenseite eine weitere Sonde bis in die Bandscheibe eingeführt. Über die eine Sonde wird Bandscheibengewebe mit Hilfe eines Lasers erhitzt. Über die zweie Sonde wird das überschüssige Bandscheibengewebe abgesaugt. Nach Abschluss der Behandlung zieht sich das Bandscheibengewebe etwas zusammen und reicht nicht mehr bis an den Nerven heran, wodurch die Schmerzursache gelindert wird.