Extremitäten-MRT

Behandlung ohne Platzangst und Beklemmungen

Ihnen steht in unserer Gemeinschaftspraxis Königsallee in Düsseldorf zusätzlich ein offener Kernspintomograph zur Verfügung, der eine bildgebende Diagnostik ohne den Einsatz von Röntgenstrahlen, speziell für Gelenke, wie Hand-, Ellenbogen- oder Kniegelenk ermöglicht.



Dieses MRT-System bietet Ihnen eine stressarme Untersuchungsmöglichkeit. Insbesondere für Patienten mit Beklemmungsgefühlen oder Platzangst in herkömmlichen MRT-Geräten, stellt dieses Verfahren eine große Erleichterung dar. Zudem minimiert die bequeme Lagerung der Extremitäten fehlerhafte Aufnahmen, die durch Bewegungen des Patienten entstehen können.



Der Untersuchungsmagnet ist so kompakt konzipiert, dass nur die beschwerderelevante Region, wie beispielsweise die Hand, das Kniegelenk oder der Ellenbogen, in dem extra kleinen Magnetfeld gelagert wird. Dabei wird eine Feldstärke von 1,5 Tesla erzeugt.



Die neuartige Technologie sorgt für eine hohe Leistungsfähigkeit und eine brillante Bildqualität, welche die Ergebnisqualität von großen Ganzkörper-MRT-Systemen erreicht.



Um Ihnen die Untersuchung bei uns in Düsseldorf so angenehm wie möglich zu gestalten, stehen Ihnen verschiedene Zeitschriften und Magazine zur Verfügung. Sie können sich also entspannen, während die hochauflösenden Aufnahmen im Gelenkscanner entstehen. Die geringe Untersuchungslautstärke ist ein weiterer Pluspunkt dieses modernen MRT-Gerätes.



Präzise und Gründliche Diagnosestellung und Therapie

Wir haben für Sie unser Radiologisches Zentrum ausgebaut, um Ihnen auch weiterhin ein innovatives und zeitgemäßes Leistungsspektrum anbieten zu können. Wir bieten Ihnen eine sehr gründliche und hochkompetente Diagnosestellung und Therapiebehandlung. Unsere Experten der Gemeinschaftspraxis Königsallee nehmen sich viel Zeit für jeden Patienten.



In unseren Praxisräumen verfügen wir über einen offenen Kernspintomographen, der speziell auf die Abbildung und Untersuchung von Gelenken ausgelegt ist. Dieses fortschrittliche MRT-System stellt für Sie eine stressarme Untersuchungsmöglichkeit dar und ist deutlich komfortabler als andere MRTs. Insbesondere für Patienten mit Beklemmungsgefühlen stellt dieses wegweisende Verfahren eine große Erleichterung dar. Es ist so konzipiert, dass nur die beschwerderelevante Region wie beispielsweise die Hand, das Kniegelenk oder der Ellenbogen in dem extra kleinen 1,5 T(Tesla) Magnetfeld gelagert wird. Die neuartige Technologie sorgt dabei für eine hohe Leistungsfähigkeit und eine brillante und noch präzisere Bildqualität.



Eine MRT-Untersuchung sollte nicht durchgeführt werden, wenn Sie vor kurzem (innerhalb der letzten 4 Wochen vor der Untersuchung) operiert wurden. Insbesondere ein Herzschrittmacher stellt eine Kontraindikation dar. Zusätzliche Kontraindikationen bestehen unter Umständen bei Innenohrimplantaten, Schmerz- und Insulinpumpen sowie bei bestimmten Gelenkimplantaten und Schwangerschaften bis zum 3. Schwangerschaftsmonat.



Sie haben Schmerzen, Beschwerden oder Sorgen, dann vereinbaren Sie einen Termin bei uns. Wir garantieren Ihnen und Zuzahlern kurze Wartezeiten und schnelle Terminvergaben. Für weitergehende Fragen steht Ihnen unsere Ärzteteam gerne mit Rat und Tat zur Seite.